News

Nikolausbesuch

Am Montag, 7.12.20 kam unsere Schule der Nikolaus besuchen. Leider konnten sich die Klassen wegen Corona nicht wie üblich in der Aula versammeln und ihn begrüßen. So wurde lediglich die 1.Klasse besucht. Allerdings ließ sich der Elternbeirat nicht lumpen und fertigte für alle Kinder der Schule Nikolaustütchen mit verschiedenen Leckereien und sogar einer Glaskugel mit Schneeflocken an, die die Kinder sehr begeisterte. Der Nikolaus klopfte an den Türen und schickte dann mit diesen Geschenken immerhin einen kurzen, aber genussvollen Gruß in die Klassenzimmer. Einen Herzlichen Dank an den Elternbeirat von der gesamten Schulgemeinde. Die Kinder waren sehr begeistert und ein bisschen (freudig) verwundert, warum es dieses Jahr "so viel" gäbe :-)

=========================================================================================

Vorweihnachtliches Schulhaus

=========================================================================================

Ein Tag des Vorlesens

Am 24.11.2020 hat die GS Schönau einen Vorlesetag abgehalten. Die Kinder konnten pro Klasse aus jeweils zwei Angeboten ein Buch, eine Sage, ein Märchen, oder eine Abenteuergeschichte wählen. In den Klassenzimmern wurde in stimmiger Atmosphäre vorgelesen. Am Ende gestalteten die Schüler ein Plakat zum jeweiligen Buch. Die Aktion wurde mit einem Elternbrief begleitet, um auch an das elternhäusliche Vorlesen zu erinnern. Der Elternbrief lautete:

Liebe Eltern ,  

Die Grundschule Schönau hat diese Woche ihren Tag des Vorlesens durchgeführt.

Abgesehen von der Freude und der Abwechslung zum normalen Unterricht, ist das Vorlesen ein zentrales Element der Leseförderung.

Kinder denen regelmäßig vorgelesen wird:

- tun sich leichter beim Lesen lernen und dem Umgang mit Texten

- profitieren im Hinblick auf ihren Wortschatz

- haben mehr Spaß, wenn sie selbst Geschichten lesen

- entwickeln leichter eine positive Haltung zum Lesen

- haben im Durchschnitt bessere Noten in der Schule. Bücher sind wunderbar, regen die Fantasie an, verzaubern, nehmen uns mit in fremde Welten.

Kurzum Geschichten machen Spaß und es ist ein großes Vergnügen, wenn einem vorgelesen wird.

Wir möchten Ihnen daher das Vorlesen ganz besonders ans Herz legen.

Es schafft eine intime Atmosphäre zwischen Eltern und Kind.

Es schult das Zuhören, und lässt Raum für Nachfragen und Nachdenken.

Gerade in der dunklen Jahreszeit können sich dadurch prägende Momente zwischen Eltern und Kind entspinnen.

Mit literarischen Grüßen                                                         

Marianne Reil,

Lesebeauftragte der GS Schönau

=========================================================================================

Tolle Spende für "Ein-Dollar-Brille"

Trotz Corona konnten wir zum Abschluss des Schuljahres 2019/20 wieder unsere Spenenaktion für den Verein "EinDollarBrille" durchführen.

Dank der Bereitschaft aller Familien, ein Klassenfoto für 1€ zu erwerben und einiger zusätzlicher Spenden, konnte die GS Schönau 75 € überweisen.

Das ist eine tolle Leistung für unsere kleine Schule! Vielen Dank an alle!!!

=========================================================================================

Schönau  Ade !

So heißt es für die bisherige Leiterin der Grundschule Schönau. Nach sieben Jahren in Schönau macht sich Suzan Strigl auf, zu einer neuen  Herausforderung. Ab September wird sie die Leitung der Astrid Lindgren Schule in Rosenheim übernehmen.  In kleinem Rahmen und mit Abstand fand die Verabschiedung der  Pädagogin statt. Lehrerkollegen und Elternbeirat sprachen ihren Dank aus, für die einfühlsame Arbeit der letzten Jahre und wünschten alles Gute für die Aufgaben  an der neuen Schule.

Wie es mit Schönau weiter geht?

Zur Freude von Eltern und Kollegen wird eine erfahrene  Schulleiterin nach Schönau wechseln. Somit die kann die Eigenständigkeit der GS Schönau gewährleistet werden.

Marianne Reil GS Schönau

=========================================================================================

Mit Pauken und Trompeten in die Zukunft

Am 24.07.2020, dem letzten Schultag und bei strahlendem Sonnenschein versammelte sich die 4. Klasse der Grundschule Schönau, um sich von ihrer Schule und den Lehrern zu verabschieden. Leider konnten in diesem Jahr die Abschlussfeier und die Fahrt ins Schullandheim nicht stattfinden. Um die Kinder aber trotzdem mit schönen Erinnerungen zu entlassen, hatten sich die Lehrer eine besondere Überraschung überlegt. Unter Einhaltung der Corona-Vorschriften wurden die Schüler mit einem zünftigen Marsch von der Schönauer Musi auf dem Pausenhof begrüßt. Frau Strigl, die Klassenlehrerin, verabschiedete sich von ihrer Klasse und wünschte den Kindern das Allerbeste für die Zukunft und einen guten Start an der neuen Schule. Für einen besinnlichen Moment sorgten Frau Hofmann-Menzel und Frau Zehetmeir. Sie gaben den Kindern Zuversicht und Kraft für ihren neuen Lebensweg. Zum Abschluss marschierten die Viertklässler freudestrahlend durch ein liebevoll geschmücktes Tor vom Pausenhof und starten nun gestärkt und mit viel Elan in einen neuen Lebensabschnitt.

=========================================================================================

Malwettbewerb 2020:

In den ersten Monaten des Jahres läuft traditionell der Malwettbewerb der Raiffeisenbank. Mit dem Thema „Was mich glücklich macht“ war der Bogen für Gestaltung sehr weit gespannt. Auch in der Wahl der Techniken gab es keine Einschränkung. So malten die Kinder sich und ihre Familien, Haustiere, Sportarten, Hobbies und vieles mehr. Die Jury ging besonders auf plakative und farbenfrohe Gestaltung ein. Auch eine Collage war unter den Preisträgern. In einer Schulversammlung der gesamten Schule wurden die sechs Preisträger von Frau Renate Eder bekannt gegeben. Ihre Originale gehen noch weiter in einen regionalen Entscheid. Die Klasse 4a sang zur Abrundung der Veranstaltung das Lied “Jetzt fahr ma übern See“. Für die Schule ist diese Ehrung der kreativen Arbeit eine schöne Sache, nicht zuletzt, weil es mit einer großzügigen Spende von Seiten der Raiffeisenbank verbunden ist, die der ganzen Schulfamilie zu Gute kommt.

 

Fasching 2020 an unserer Grundschule

An der Grundschule Schönau waren am unsinnigen Donnerstag die Narren los. Die Kinder hatten sich fantasievoll und lustig verkleidet. Es gab jede Menge Tiere, Indianer und Prinzessinnen sogar Höhlenmenschen wurden gesichtet. Natürlich durften Spiele, Tänze und eine Polonaise nicht fehlen. Als besonderes Highlight hatte der Elternbeirat die Garde und Showgruppe aus Ostermünchen gebucht. Die Kinder waren so sehr begeistert, dass sie die Gruppen nicht ohne eine Zugabe gehen ließen. Es war ein sehr gelungenes Fest für die Lehrer und Schüler. 

 

Tag der offenen Tür an der Grundschule Schönau

Am Samstag, den 15. Februar  lud die Grundschule Schönau zum „Tag der offenen Tür“ ein. Rektorin Suzan Strigl und ihr Team stellten allen interessierten Besuchern die Schule und ihr Schulkonzept vor. An diesem sonnigen Tag war es möglich alle Räume im Schulhaus zu besichtigen, wie das Religionszimmer, der Computerraum, der „Classroom“, der Werkraum, das Spielezimmer, Gruppenräume, alle Klassenzimmer wie auch das Lehrerzimmer. Die lichtdurchfluteten und liebevoll gestalteten Räume konnten bei den Kindern wie auch bei den Erwachsenen punkten. Während die Eltern der Präsentation über das inklusive Schulkonzept mit anschließender Fragerunde folgten, experimentierten die Kinder im Spielezimmer oder gestalteten in der „Mittagsbetreuung“ Bilder. Auch die gut geführte Schulbücherei fand regen Zulauf. Dort erklärte Frau Ulrike Gaedicke den Gästen, wie dieses Herzstück der Schule allein durch das Engagement der Eltern seit mehr als 15 Jahren den Kindern zur Verfügung steht. Während alle Fragen besprochen und viele neue Eindrücke gesammelt wurden, wartete auf die Besucher ein reichlich gedecktes  Kuchenbuffet mit Getränken, das vom Elternbeirat  mit viel Engagement vorbereitet wurde.  An dieser Stelle ein großes Dankeschön für die Bewirtung der  Gäste. Die Schulfamilie freute sich über die sehr gelungene Präsentation ihrer Schule. Das Lehrerkollegium und der Elternbeirat waren sich einig, die viele Arbeit und Vorbereitung haben sich gelohnt.

 

15.11.19: Impressionen von unserem Vorlesetag

Auch in der Grundschule Schönau wurde der deutschlandweite Vorlesetag begangen. Die 88 Kinder freuten sich über die willkommene Abwechslung. In der heutigen, schnelllebigen Zeit ist das Vorlesen etwas in Vergessenheit geraten.

Um es für die Kinder interessanter zu gestalten, lud die Schule ein paar „Vorleser“ ein. Nicht lange musste Frau Huber gebeten werden. Sie war viele Jahre an der Grundschule als Lehrerin tätig. Trotz ihres verdienten Ruhestands, kommt sie immer wieder gern in „ihre“ Schule zurück. Des Weiteren freuten sich die Kinder über den Besuch von Frau Breuer von der Nachbarschaftshilfe und Herrn Franke vom Sportverein Hohenthann/Schönau. Auch Herr Hilger, der Diakon,  und Herr Speiser, der 2. Bürgermeister der Gemeinde, folgten der Einladung. Frau Düntsch-Hermann freute sich nach so vielen Jahren die Grundschule wieder zu sehen. In ihrer Zeit im Elternbeirat schob sie das Projekt zur Eröffnung einer Schulbibliothek an. Nun zu sehen, was sich daraus entwickelt hat, freute sie riesig. Eine weite Anreise hatten Frau Kregendorf und Frau Sievi. Sie kamen extra aus Stephanskirchen um die Lehrer und Kinder am Vorlesetag zu unterstützen. Über einen Gast freute sich die Schulfamilie besonders. Der Landtagsabgeordnete Otto Lederer nahm sich die Zeit um den Kindern eine interessante Geschichte vorzulesen. Als Lehrer weiß er um die Wichtigkeit eines solchen Tages.

Die große Beteiligung macht deutlich, wie wichtig es ist den Kindern das Lesen ans Herz zu legen und Begeisterung zu wecken. Leider ging die Zeit viel zu schnell vorbei und die Kinder mussten sich von den Besuchern verabschieden. Die Schüler hatten ein kleines Präsent vorbereitet und bedankten sich herzlich für die schöne Zeit. Auch die Lehrer waren begeistert und luden die Vorleser zu einer kleinen Brotzeit ins Lehrerzimmer ein. In gemütlicher Runde stellten die Gäste fest wie entschleunigend Vorlesen ist und auch dem Vorleser gut tut. Vielleicht animieren die Kinder ihre Eltern mal wieder etwas vorzulesen gerade jetzt in der dunklen und kalten Jahreszeit. Gemütlich bei einer Tasse Tee oder einer heißen Schokolade, eingekuschelt in eine warme Decke den Kindern ein schönes Buch vorlesen, das wäre doch eine wunderbare Idee.

 

07.11.2019: Buchspende dankend entgegengenommen

Mit großer Freude und vielen Dankesworten nahmen die Schüler, Lehrer und Eltern der Schülerbücherei der Grundschule Schönau am Donnerstag, den 07.11.2019 eine Buchspende der Buchhandlung Librano aus Bad Aibling im Wert von 100 € entgegen.

„Durch die vielen neuen Bücher sind unsere Schüler wieder hochmotiviert die Schülerbücherei zu besuchen, Bücher auszuleihen und zu lesen.“, so die Rektorin Suzan Strigl. „Unsere Schüler zum Lesen zu führen ist unser aller Ziel“, erklärte sie.

Mit diesen Worten dankte die Rektorin nicht nur Frau Grimm von der Buchhandlung Librano für Ihren Einsatz, sondern auch allen engagierten Eltern, die wöchentlich die Organisation der Ausleihe der Bücher in der Schülerbücherei übernehmen.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Vergelt´s Gott!“ (Iris Pöllot)

 

 

Hallenfußballturnier der Grundschulen 2019

Am Freitag, den 22.03.2019 machten sich zwölf Jungen der 3. Klasse gut gelaunt und hoch motiviert nach Bad Feilnbach auf, um sich mit fünf weiteren Mannschaften im Fußball zu messen.

Doch nach den ersten beiden Spielen gegen die Grundschulen Fürstätt und Happing war die Stimmung gedämpft. Mit 4 bzw. 6 Gegentoren ging man aus den Partien.

Erst in der dritten Begegnung fiel endlich das ersehnte erste eigene Tor. Jetzt schien der Knoten geplatzt zu sein. Viel offener und selbstbewusster spielten unsere Jungen weiter. Leider mussten sie sich auch in diesem Spiel der Überlegenheit der Kolbermoorer geschlagen geben.

Die Grundschule Au war ein Gegner, der ebenso wie die Schönauer im bisherigen Turnierverlauf keine Punkte für sich verbuchen konnte. Die Freude war riesig, als man zwei Tore schoss und somit das Spiel gewann.

Das fünfte und somit letzte Spiel war gegen den Gastgeber Bad Feilnbach. In den ersten vier Minuten hielt unsere „Zwölf“ noch gut mit, dann jedoch ließen sie sich zunehmend irritieren von den Anfeuerungsrufen der Feilnbacher Klassenkameraden, die ihren Heimvorteil gekonnt einsetzten. Die Partie endete 0:4.

Liebe Spieler, auch wenn ihr dieses Jahr noch Erfahrungen sammeln musstet, so hoffe ich doch, ihr seid im nächsten Jahr wieder dabei!

Vielen Dank auch an Sepp Hinterholzer, der uns begleitet und mit seiner fachlichen Kompetenz hilfreich unterstützt hat!

 

Ergebnisübersicht:

GS Fürstätt    –    GS Schönau

4 : 0

GS Happing   –    GS Schönau

6 : 0

GS Schönau  –    GS Kolbermoor

1 : 5

GS Schönau  –    GS Au

2 : 0

GS Schönau  –    GS Bad Feilnbach

0 : 4

                                                                                    

Heike Zehetmeir         ______________________________________________________________________________             

Malwettbewerb

Buntstifte, Wasserfarben & Notenschlüssel

Schönauer Grundschüler auf den Spuren von Musik in der Kunst

Mit großer Begeisterung nahmen auch dieses Jahr wieder alle Klassen der Grundschule Schönau am internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ teil, der dieses Jahr bereits zum 49. Mal stattfand. Unter dem Motto „Musik bewegt“ zeichneten und malten, schnitten und klebten die Schülerinnen und Schüler ihre Werke und setzten sich dabei eifrig mit den verschiedensten Arten und Wirkungsweisen von Musik auseinander.

Als am 15. März schließlich die Preisverleihung in der Aula der Grundschule stattfand, war die Spannung groß, wer die jeweils drei Preisträger aus den Jahrgangsstufen 1/2 und 3/4 sein würden. Frau Renate Eder von der Volksbank Raiffeisenbank Schönau verstand es, den Einsatz jedes Einzelnen hervorzuheben und die Spannung hochzuhalten. Sie betonte, dass es der Jury im Vorfeld schwergefallen sei, eine Entscheidung zu treffen, und lobte die farbenfrohen und kreativen Umsetzungen, die eingereicht worden waren. Die diesjährigen Preisträger, die sich über Sachpreise und die Glückwünsche ihrer Schulkameraden freuen konnten, waren: Felix Hinterholzer, Helena Sarreiter und Merle Tönse  (Jahrgangsstufen 1/2) und Elisabeth Stadler, Vitus Sewald und Seppi Mair (Jahrgangsstufen 3/4).

Christine Schmid

________________________________________________________________________________

Schulfasching

Am unsinnigen Donnerstag war es wieder soweit. An der Grundschule wurde Fasching gefeiert. Zuerst besuchte uns die Kinderfaschingsgilde aus Högling. Für das weitere Programm sorgten die Grundschüler selbst. Jede Klasse hatte mit der Klassleitung eine Kleinigkeit einstudiert. Peppi Greislig ( Marianne Reil) war der Stargast und zeigte ihre Kochkünste vor. Nach einer gemeinsamen Polonaise durchs ganze Schulhaus war der Schulfasching gingen alle vergnügt zurück in die Klassenzimmer und verabschiedeten sich von einander.

______________________________________________________________________________

Besuch bei der Feuerwehr

_______________________________________________________________________________

Forschertag

Auf den Spuren von Leonardo da Vinci,

Nach dem großen Vorbild Leonardo da Vinci, der ein italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph war, veranstaltete die Grundschule Schönau am 09.11.2018 einen großen Forschertag.

Mit den Werkstätten der Firma Merlin und unter Anleitung von Herrn Siglreitmaier wurden in den Klassenzimmern
die Versuche zu den Sachunterrichtsthemen Magnetismus, Stoffe, Strom, Bauen/Konstruktion und Feuer aufgebaut.

Durch diese Lernmittel und die anschaulichen Arbeitskarten mit den Arbeitsanweisungen war es für die Schüler möglich, selbstständig an den Stationen zu lernen.

Die Schüler hatten großen Spaß mit diesen Experimenten. Sie entwickelten Ehrgeiz und gelangten durch selbsthandelndes Arbeiten zu neuen Erkenntnissen.

„Die Anschauung ist das Fundament der Erkenntnis“, sagte schon der berühmte Pädagoge Johann Heinrich Pestalozzi.

Ein besonderer Dank gilt den Eltern, die diesen Projekttag so tatkräftig unterstützten

________________________________________________________________________________

 

Zacharias der Zahlenteufel

Warum braucht man eigentlich Zahlen? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Theaterstück „Zacharias der kleine Zahlenteufel“, das sie Kinder der Grundschule Schönau in einer Vorführung des Theater Nimmerland anschauen durften. In spaßiger und zum Teil aufregender Weise wurde die Bedeutung der Zahlen und der Vorteile, wenn man rechnen kann beschrieben. Was passiert wenn man keine Zahlen hat, wenn man sich dieser Hilfe nicht bedienen kann. So war Schule einmal anders, aber bestimmt nicht verkehrt.

__________________________________________________________________________________

DANKE für Eure / Ihre Spenden für die EinDollarBrille im Zusammenhang mit unserer Klassenfotoaktion im Juli 2018! Es konnten 160,00€ gespendet werden.

 

_____________________________________________________________________

Aktionstag Musik an der Grundschule Schönau

Wenn der fröhliche Gesang von Jung und Alt aus den geöffneten Fenstern der Grundschule Schönau dringt, dann ist es wieder so weit: der Aktionstag Musik hat Einzug gehalten. Gemeinsam mit ihren Großeltern und Senioren aus dem Ort sangen die Schülerinnen und Schüler bekannte Kinderlieder oder lauschten den Musikstücken, die die Kinder aller vier Jahrgangsstufen eingeübt hatten. Unter der Anleitung von Marianne Reil, die die Organisation und Durchführung des Aktionstages übernommen hatte, wurde allen Anwesenden ein abwechslungsreiches Programm geboten: ob Flöte, Hackbrett, Harfe, Zither, Keyboard oder Schlagzeug – das Spektrum reichte von traditionell bayerischer über klassische bis hin zu moderner Musik. Nachdem das von allen Schülern eingeübte afrikanische Lied „Siyahamba“ den Abschluss einläutete und sich die Wege von Jung und Alt wieder trennten, konnte man dem Motto des Aktionstages nur begeistert zustimmen: Musik bringt uns zusammen.

__________________________________________________________________________________

Bei strahlendem Sonnenschein machte sich die gesamte Schule auf den Weg nach Edling in das herrliche Freilufttheater Edling am Stoa. Der Stoakobold und die grüne Hexe . So hieß das Stück.

___________________________________________________________________________________

Schulfest Grundschule Schönau

Es war einmal …

… ein sonniger Vormittag am Freitag, den 11.05.18, an dem alle Schulkinder der Grundschule Schönau mit ihren Eltern tief in die Welt der Märchen eintauchten. Nach einem unterhaltsamen und informativen Theaterstück über die Gebrüder Grimm sowie dem Lied „Hänsel und Gretel“ folgten die Grundschulkinder den Brotkrumen und verteilten sich auf acht verschiedene Workshops, die vom Lehrerkollegium organisiert und durchgeführt wurden. Gestärkt von Speis und Trank, was freundlicherweise der Elternbeirat organisiert hatte, bastelten die Kinder fleißig Froschkönige und Raben aus Tonpapier, verzierten die Lebkuchenherzen der bösen Hexe, testeten ihr Wissen über Märchen in einem Quiz, lauschten spannenden Märchen, verkleideten sich selbst als Märchengestalt oder stellten gar in einem märchenhaften Parkour ihre Geschicklichkeit unter Beweis – keine Herausforderung war den kühnen Prinzen und Prinzessinnen zu groß. Am Ende dieses abwechslungsreichen Vormittags fiel es schließlich nicht nur den Kindern, sondern auch Eltern und Lehrern schwer, aus der märchenhaften Welt wiederaufzutauchen.

________________________________________________________________________________________